Kinder für die Umwelt begeistern – SPD-Fraktion beantragt neuen Kinder- und Jugend-Klimaschutzpreis „Löwenzahn“

Die SPD-Fraktion setzt sich für mehr Begegnungsstätten in den Stadtteilen ein.
 
Foto: Robin Koppelmann

Die SPD-Fraktion beantragt den Kinder-Klimaschutzpreis "Löwenzahn".

 

„Löwenzahn“ – mit einer Ergänzung des bisherigen Klimaschutzpreises möchte die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig Kinder und Jugendliche noch mehr für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt begeistern. „Wir beantragten die Einrichtung dieses Preises in Ergänzung zu dem bereits bestehenden Klimaschutzpreis, der auf eine sehr gute Resonanz gestoßen ist“, erklärt Nicole Palm, stv. Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion.

 
 
Foto: Klaus G. Kohn, BS

Nicole Palm

Erstmals behandelt wird der Antrag in der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Mittwoch, 30. Mai.

„Bisher bestand für Kinder und Jugendliche leider keine Möglichkeit, an dem Braunschweiger Klimaschutzpreis teilzunehmen“, erläutert Palm. Durch den neuen Preis soll diese Lücke geschlossen werden: „Vorgesehen ist, dass der Preis in verschiedene Alterskategorien eingeteilt wird, sodass jeder eine Chance hat, für sein umweltfreundliches Engagement ausgezeichnet zu werden.“ Der Name „Löwenzahn“ ist dabei bewusst gewählt: „Das Wortspiel bietet einen schönen Bezug zu unserer Stadt und dem Umweltgedanken. Und außerdem: Wer verbindet nicht schöne Kindheitserinnerungen mit dem Begriff ‚Löwenzahn‘“, so Palm.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.